Insel Beispiel lifepos 24V

hier kann jeder User seine Anlage vorstellen
Antworten
Noclue
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Sep 2022, 21:07

Insel Beispiel lifepos 24V

Beitrag von Noclue » Di 6. Sep 2022, 21:37

Hallo!
Hier so ein paar Gedanken und Fragen zu der Sache

Im Prinzip hat man nur 4 komponenten: akkus, BMS, Inverter und Solarpanels.

Ok, wir fangen an mit lifepos - 6000 ladezyklen und derzeitiger standard. 3,2 V, dh mit 4 Stück komme ich auf 12V.

Ich habe 8, weil ein Wechselrichter 24V eher auf die nötigen 220V richtet.

Und dann geht's los: BMS - battery management system regelt be- und Entladung der Akkus - Punkte:

Wieviel Ah??? Also Amperestunden, was sich wohl in Watt umrechnen lässt - dabei definiert man hier nicht nur die ent- sondern auch die Beladung

Beispiel: Solarpanel 100watt hat zb 15Ah. Ggf Nennleistung

Auf der anderen Seite habe ich einen Victor Inverter 24/800 wobei die 800 nicht etwa die maximalleistng in Watt angibt. DIE Durchschnittsleistung liegt bei ca. 550 watt. Lt datenblatt. Dieses sagt auch, dass es eine Batterie mit mindestens 50 Ah voraussetzt

Der Inverter 24/1200 braucht mind. 60 Ah.

Letzteres würde dann wieder 4 Solarpanels a 100 watt erfordern

Und damit sind wir wieder beim bms, welches alle Komponenten - panel, inverter und Akkus - verbindet

Also Volt müssen stimmen und die Ah. Und dann gibt es ein paar details. Irgendwie ist der Markt voll von daly, aber daly hat nur 30mA ausgleichstrom- also strom, mit dem er unterschiedliche be- und Entladung ausgleicht. Das ist sehr wenig

Ggf. Extra balancer kaufen. Für den muss das bms aber einen Anschluss haben.

Und dann noch wichtig bluetooth, um das bms zu kontrollieren

Ok, soweit meine Gedanken zu meiner solaranlage.

Was ich null check ist, wie man Inverter und panels an das bms anschließt. Das hat eigentlich einen positiven und einen negativen pol, nur dass an den einen die panels sollen und an den anderen der Inverter

Hat da irgend jemand eine idee?

Antworten